audiobook9

Spotify vs Deezer: Was passt besser zu dir?

Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2022

Vielleicht gehörst auch du zu den Menschen, die sich ein Leben ohne Musik nicht vorstellen können. Dank diverser Musik-Streaming-Dienste musst du auch keine einzige Sekunde mehr auf deine Lieblingshits verzichten. Spotify, Deezer und Co. haben das Musikhören revolutioniert und Musik jederzeit verfügbar gemacht. Du bist dir noch nicht sicher, welcher Dienst zu dir passt? Wir zeigen es dir!

Spotify oder Deezer: Wir stellen die Dienste vor

Wenn man an das Streamen von Musik denkt, kommt einem automatisch der Anbieter Spotify in den Kopf. Und tatsächlich ist das schwedische Unternehmen auch der größte Musik-Streaming-Dienst für Musik. Deezer ist zwar weniger bekannt und hat im Vergleich zu Spotify deutlich weniger Nutzer, das bedeutet jedoch keinesfalls, dass der Dienst deswegen schlechter ist.

Spotify

Spotify

3,6 von 5 Kopfhörern im HörbuchHeld-Vergleich

Spotify

Spotify hat ein riesiges Angebot an Songs, Hörbüchern und Podcasts. Stolze 82 Millionen Lieder und 3,6 Millionen Podcasts sorgen für maximale Abwechslung. Hier wirst du tatsächlich so gut wie immer fündig und kannst alle Hits deiner Lieblingsband oder deines Lieblings-Artists hören.

Zudem ermöglicht Spotify das Herunterladen von Songs, damit diese auch ohne Internetverbindung jederzeit gehört werden können. Gearbeitet wird bei Spotify großteils mit Playlists, welche verschiedenste Themen behandeln oder von dir selbst gebastelt werden können. Zudem gibt es vier verschiedene Streaming-Modelle, um Nutzern maximale Flexibilität anzubieten.

Deezer

Deezer

4,2 von 5 Kopfhörern im HörbuchHeld-Vergleich

Deezer

Wer denkt, dass das Angebot von Spotify nicht übertrumpft werden kann, der irrt. Denn Deezer hat insgesamt über 90 Millionen Titel in seinem Angebot. Diese setzen sich aus Songs, Playlists, Podcasts, Hörbüchern und Radiosender zusammen. Auch Deezer erlaubt dir das Musik-Streaming ohne Internet. Lade deine Titel einfach herunter und genieße sie, wann immer du möchtest.

Spotify vs Deezer: Kosten

Ein zentrales Entscheidungskriterium sind natürlich immer die Kosten für ein Konto. Spotify bietet seinen Abonnenten vier verschiedene Abos, damit alle Bedürfnisse bestmöglich abgedeckt sind.

Individuell: Das Standard-Abo von Spotify kostet 9,99 Euro im Monat. Es inkludiert eine werbefreie App und erlaubt das Herunterladen und somit die Offline-Wiedergabe von beliebig vielen Tracks.

Duo: Mit dem Duo-Modell kann Spotify von zwei Nutzern verwendet werden. Der Preis erhöht sich hierbei nur minimal auf 12,99 Euro monatlich. Einzige Voraussetzung ist, dass beide Nutzer dieselbe Wohnadresse haben. Natürlich ist auch hier die App vollkommen werbefrei.

Familie: Das Familienkonto ist für 6 Personen geeignet, welche die gleiche Wohnanschrift haben. Neben einer werbefreien Nutzung hat das Familienkonto eine weitere Besonderheit: Hier kann nämlich anstößige Musik ausgeblendet werden. Somit eignet sich ein Familienkonto optimal, wenn auch Kinder Zugriff auf den Dienst haben. Kostenpunkt: 15,99 Euro.

Student: Das günstigste Abo von Spotify kann nicht von jedem genutzt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass man berechtigter Universitätsstudent ist. Dafür nutzt man das werbefreie und gesamte Angebot von Spotify für nur 4,99 Euro im Monat.

Auch Deezer wartet mit drei verschiedenen Versionen für seine Abonnenten auf.

Deezer Free: Wie der Name schon sagt, fallen für diese Version keinerlei Kosten an. Das ist ein riesiger Vorteil, denn du musst trotzdem kaum Einschränkungen in Kauf nehmen. Einzig und allein das Downloaden von Musik ist hierbei nicht möglich.

Deezer Family: Auch hier gibt es eine Familienkonten-Option. Hierfür werden 16,99 Euro pro Monat fällig. Dafür kann der Musik-Streaming-Service kostenfrei genutzt werden und das Downloaden ist auch möglich. Ähnlich wie bei Spotify können bis zu sechs Konten angelegt und kindgerechte Profile eingerichtet werden.

Deezer Premium: Das Premium-Modell kostet 10,99 Euro pro Monat. Hierfür gibt es puren Hörgenuss in Hi-Fi-Qualität. Zusätzlich nutzt du das gesamte Angebot natürlich ohne Werbung und kannst Inhalte herunterladen.

Spotify vs Deezer: Apps

Beide Anbieter haben natürlich eine eigene App entwickelt, um Musik auf digitale Endgeräte zu bringen. Diese lassen sich aber nicht nur auf dem Smartphone oder Tablet nutzen, sondern sind natürlich auch für PCs, Laptops und Notebook verfügbar. Heruntergeladen werden können die Apps von Spotify und Deezer problemlos im jeweiligen Store. 

Die Apps sind sozusagen das Herzstück der beiden Streaming-Dienste und machen Musik überall verfügbar. Deswegen überrascht es auch nicht weiter, dass beide Apps sehr umfangreich und benutzerfreundlich sind. Es kommt nur sporadisch zu Fehlern oder Abstürzen der beiden Apps. Sowohl Spotify als auch Deezer bedienen sich an einem ähnlichen Aufbau, um die Übersicht so einfach wie möglich zu halten.

Spotify vs Deezer: Audio-Vielfalt

Mit fast 86 Millionen Titeln bei Spotify und über 90 Millionen bei Deezer bieten beide Dienste ein extrem großes Audioangebot. Bei beiden Diensten liegt der Fokus natürlich in jeder Hinsicht auf Musiktiteln. Hier findest du nahezu alles. Egal, ob weltbekannte oder aufstrebende Künstler und Bands, auf Spotify und Deezer hörst du all ihre Songs. Doch beide Dienste bieten auch weiter Unterhaltungstitel an. Hier setzt man vorwiegend auf Angebote wie Hörbücher und Podcasts. Beide haben zahlreiche Podcasts im Sortiment. Auch hier versuchte man alle Branchen bestmöglich abzudecken. 

Vom täglichen Nachrichtenpodcast über True-Crime-Fälle bis hin zu unterhaltsamen Audioblogs bieten dir sowohl Spotify als auch Deezer ganz bestimmt den ein oder anderen Podcast, welcher deinen Interessen entspricht. Und auch eine gewisse Auswahl an Hörbüchern sind auf beiden Diensten verfügbar. Es handelt sich hier jedoch um keine Bestseller-Titel. Meist sind es eher unbekannte Buchtitel oder –reihen. Das bedeutet aber keinesfalls, dass diese nicht gut sind. Am besten probierst du das Hörbuch-Angebot der beiden Anbieter einmal aus, um zu sehen, ob sich dieses für dich eignet.

Spotify vs Deezer: Einfachheit der Bedienung

Die App von Spotify ist in Bezug auf Einfachheit und Strukturierung wahrlich ein Vorzeigemodell. Durch eine übersichtliche Gliederung in verschiedenste Kategorien und Playlists und einer gut funktionierenden Suchfunktion wirst du auf der Suche nach deinem Lieblingssong oder einem gewissen Genre immer schnell fündig. Die Bedienung der App ist selbsterklärend. 

Titel können ganz einfach gestartet, gestoppt oder beendet werden. Auch Deezer arbeitet nach einem ähnlichen Prinzip. Die App kategorisiert Musik in verschiedenste Genres und erlaubt es dir so, immer schnellstmöglich fündig zu werden. Auch hier können die Titel mit nur einer Bewegung gestartet, pausiert oder beendet werden. 

Welcher Dienst passt besser zu dir?

Ob Spotify oder Deezer besser zu dir passt, hängt von deinen Bedürfnissen ab. Deezer eignet sich perfekt, wenn du die angebotenen Titel nur gelegentlich streamen möchtest. Hierzu gibt es eine kostenlose Möglichkeit. Zwar musst du mit einigen Einschränkungen leben, wenn du aber nur hin und wieder reinhörst, ist dies absolut kein Problem.

Wenn du Musik-Streaming-Dienste hingegen oft und gerne nutzen möchtest, dann sind beide Anbieter mehr oder weniger gleich auf. Spotify bietet den Vorteil, dass sowohl das individuelle als auch das Familien-Abo um einen Euro pro Monat günstiger ist. 

FAQ: Spotify oder Deezer

In unserem FAQ-Bereich haben wir dir wichtige Fragen rund um die beiden Musik-Streamingdienste nochmals zusammengefasst. 

Spotify vs Deezer

  • Was ist besser, Spotify oder Deezer?

    Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2022

    Das kann man pauschal leider nicht sagen. Suchst du einen Musik-Streaming-Dienst, um gelegentlich Musik zu hören, ist Deezer mit seiner kostenfreien Variante sicher die erste Wahl. Streamst du deine Songs jedoch oft und gerne, ist Spotify etwas günstiger, hat aber weniger hörbare Titel.

  • Was ist günstiger (Spotify oder Deezer)?

    Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2022

    Welcher der beiden Anbieter günstiger ist, hängt vom gewählten Abo ab. Deezer bietet kostenfreie Nutzung, welche jedoch mit der ein oder anderen Einschränkung verbunden ist. Das Familien-Abo ist bei Deezer etwas teurer. Auch das Premium-Abo, welches sich mit dem individuellen von Spotify vergleichen lässt, kostet einen Euro mehr.

  • Fazit

    Sowohl Spotify als auch Deezer haben mit ihrem Angebot das Musikhören revolutioniert. Beide Dienste bieten eine enorme Auswahl von zig Millionen Titeln, welche je nach Abo gestreamt oder auch offline gehört werden können. Am Ende kann man nicht pauschal sagen, welcher Anbieter nun besser ist. Das hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Beide Anbieter sind jedoch definitiv eine gute Wahl.

    Weitere Blinkist-Artikel im Überblick

    Weitere Spotify-Artikel im Überblick